TABOR SOCIETY e.V. HEIDELBERG

Deutsche Gesellschaft zur Förderung orthodoxer Kirchenschulen in Äthiopien

Nachruf auf Abuna Elsa

Am 25. Mai 2019 starb Abuna Elsa im Alter von 84 Jahren im Universitätsklinikum in Gondar, wo er sich wegen der Behandlung einer Nieren- und Herzerkrankung befand. Er war zuletzt Generalsekretär der Synode der äthiopisch-orthodoxen Tewahedo Kirche, wohin er vor zwei Jahren berufen worden war.

Foto: Archiv Feuerbach                                                                              

Seit vielen Jahren war er der Tabor Society eng verbunden und nahm regen Anteil an den Aufgaben und Zielen des Vereins. 2005 besuchte er bei einer Deutschlandreise auch die Tabor Society in Heidelberg.  Er war ein Bischof, der ein bescheidenes, einfaches Leben führte und bei den Gläubigen auch über die kirchlichen Grenzen hinaus großes Ansehen genoss.

Eine Trauerfeier wurde für ihn am 27. Mai in Gondar abgehalten. Am 28. Mai wurde er an seinem Geburtsort in Dera Mekane Semaetat bestattet. Wir trauern um ihn und verlieren in ihm einen offenen, interessierten Gesprächspartner.